Zockerwolke

Amazon Luna: "Alexa, ich will zocken"

Der neue Cloud-Gaming-Dienst des Online-Riesen

Das bietet Amazon Luna

  • Volle Power aus der Amazon Cloud
  • Über 100 Games im Abo
  • Exklusive Kooperation mit Ubisoft
  • Auf Smartphone, Tablet, Mac, Fire TV und PC verfügbar
  • 1080p/60FPS (Upgrade auf 4K/60FPS)
  • Direkte Anbindung an Twitch
  • Optionaler Game-Controller mit Alexa Integration

Amazon Luna: Cloud Gaming von Amazon

Derzeit testet Amazon seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst in den Vereinigten Staaten. Dort können sich Nutzer einen Eary-Access-Zugang beantragen, der mit 5,99 US-Dollar recht günstig ist. Für diesen Preis gibt es Gaming-Streams in HD Auflösung. Auch 4K/60FPS sollen zukünftig angeboten werden. Bereits zum Start umfasst die große Spielebibliothek über 100 Games, die sich sofort und ohne Installation starten lassen. 

Amazon Luna kann plattformübergreifend verwendet werden. Neben PC läuft Luna auch auf dem Smartphone, Tablet und dem Fire TV Stick. Durch eine exklusive Partnerschaft mit Ubisoft sollen Spiele wie Assassin`s Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals Fenyx Rising direkt zum jeweiligen Start bei Amazon Luna verfügbar sein.

Amazon Luna
Amazon Luna wird derzeit in den USA getestet (Quelle: Amazon)

Wie auch bei vielen anderen Anbietern kann auch bei Amazon Luna bequem am Smartphone über Bluetooth-Geräte gezockt werden. Optional bietet der Versandriese einen speziellen Controller, in welchem Amazons Sprachassistentin Alexa integriert ist. Dadurch lassen sich Befehle, wie der Start des Dienstes oder eines bestimmtes Games, ganz einfach per Sprachkommando ausführen. Eine zusätzliche Anbindung an Twitch soll das Cloud Gaming auf eine völlig neue Ebene heben und die Korrelationen der beiden Dienste verbinden. Amazon Luna könnte der erste große Streaming-Dienst im Bereich des Cloud Gamings sein, der direkt bei Apple verfügbar ist. Die Konkurrenz von Microsoft, Google (Stadia) und Co findet derzeit auf den Geräten des amerikanischen Elektronikgiganten nicht statt. Nach bisherigen Erkenntnissen wird Amazon Luna dagegen als Webapp abrufbar und problemlos einsetzbar sein. 

Ein genauer Starttermin des neuen Dienstes steht noch nicht fest.

Scroll to Top